LETS SING* Ong Namo Guru Dev Namo

Ich liebe Snatam Kaur. Sie singt Mantras und hat eine goldene Stimme, die mich tief berührt.

Als ich zum ersten Mal Snatam Kaur sah empfand ich ihre Erscheinung befremdlich und irritierend. Sie trägt weiße Kleidung und eine Turban. Mein erstes Urteil über ihre Musik lautete kitschig und irgendwie peinlich. Erst nach dem ich das Mantra “Ong Namo Guru Dev Namo” lauschte entwickelte ich nach und nach Liebe zu dieser Musik. Singen und Mantren sind für mich mittlerweile reine Hingabe, Freude und Herzöffner. Ich singe so oft es geht und gerne laut aus vollem Herzen.

Mantras sind starke Energie

Die Mantras, die Snatam Kaur chantet (Chanten = rezitieren/ singen von Mantras), kommen aus der Sikh-Tradition und sind in der heiligen Sprache Gurmukhi, die vergleichbar mit dem Sanskrit für die Hindus ist. Mantras sind heilige Silben, Wörter, oder Verse und dienen dazu, unseren Geist zu fokussieren. Sie können im Geiste oder auch laut wiederholt werden und haben in sich eine starke spirituelle Energie. Mantras aus der Sikh-Tradition erfahren große Anwendung im Kundalini-Yoga nach Yogi Bhajan. Eines meiner absoluten Favorit ist das Adi-Mantra (Anfangs-Mantra) “Ong Namo Guru Dev Namo”, dass klassischerweise zu Beginn einer Yogastunde, eines Workshops, Konzerts etc. gechantet wird.

Probier es aus:) Es gibt überall in Köln kleine Singkreise und Veranstaltungen an denen du einfach teilnehmen kann. Lets sing together.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *